Elektroschrott und Sondermüll

Ausgediente Elektrogeräte und Schadstoffe haben im Hausmüll nichts zu suchen. Bringen Sie sie uns vorbei – wir kümmern uns kostenlos um die fachgerechte Entsorgung.

ENNI.ElektroAbfall – der Umwelt zuliebe

Für die Entsorgung von Schadstoffen und Elektroschrott gelten in Deutschland besondere Bestimmungen. So schreibt das „Elektro-Gesetz“ von 2006 vor, dass Verbraucher ihre ausgedienten Elektrogeräte nicht mehr in den Hausmüll werfen dürfen, sondern diese an speziellen Sammelstellen abgeben müssen. Das gilt für alle Geräte von der Waschmaschine über den PC bis hin zum Rasierapparat und zum Beispiel Leuchtstoffröhren. Diese und auch Batterien können Sie uns gerne zum Kreislaufwirtschaftshof bringen oder über die Sperrgutabfuhr abholen lassen.  

Für Schadstoffe mobil

Auch schädliche, giftige Stoffe aus Haushalt, Garten oder Hobbybereich gehören nicht in die Kanalisation oder in die Restabfalltonne. Bitte nutzen Sie hierfür unsere Schadstoffsammlung – der Umwelt zuliebe. Das Schadstoffmobil tourt regelmäßig durch Moers. Einmal im Monat macht es Halt am Kreislaufwirtschaftshof der ENNI am Jostenhof. Einmal im Quartal kommt es außerdem zu acht über das Stadtgebiet verteilten Standorten. Dabei kann das Schadstoffmobil aus Kapazitätsgründen maximal 30 Liter je Schadstoff annehmen.

Bitte beachten Sie:
Übergeben Sie die Schadstoffe immer den Mitarbeitern am Schadstoffmobil, wenn möglich in der Originalverpackung. Stellen Sie sie niemals unbeaufsichtigt ab.

  • Rücknahme von Elektrogeräten
  • Annahme von Schadstoffen
  • Schadstoffmobil tourt durch Moers
  • Der Umwelt zuliebe

FAQs

Hier finden Sie Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Elektroschrott und Schadstoffe.

Welche Stoffe nimmt das Schadstoffmobil entgegen?

Welche Stoffe nimmt das Schadstoffmobil entgegen?

Schädliche Stoffe aus Haushalt, Garten oder Hobbybereich wie z.B. lösemittelhaltige Farben und Lacke, Spraydosen, säurehaltige Reiniger, Imprägniermittel, Holzschutzmittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Spezialreiniger

Was kann ich nicht am Schadstoffmobil abgeben?

Was kann ich nicht am Schadstoffmobil abgeben?

Batterien: Die nehmen wir am KWH an. Auch der Handel ist zur Rücknahme verpflichtet. Altöl (Mineralöl) – hier gibt es eine Rücknahmepflicht des Handels. Übrigens: Speiseöl und Frittierfett können sie in verschlossenen Behältern in die Restmülltonne geben.

Woran erkenne ich, ob ein Produkt schadstoffhaltig ist?

Woran erkenne ich, ob ein Produkt schadstoffhaltig ist?

Ein Erkennungszeichen sind die Gefahrensymbole. Sie weisen auf giftige Inhaltsstoffe hin. Können Sie auf Produkte, die mit Gefahrenhinweisen und -symbolen gekennzeichnet sind, nicht vollständig verzichten, so verwenden Sie diese sparsam und vorsichtig. Reste entsorgen Sie bitte immer über die Schadstoffsammlung. 

Wie entsorge ich Dispersionsfarbe?

Wie entsorge ich Dispersionsfarbe?

Dispersionsfarbe, also klassische Innenraumfarbe, ist lösemittelfrei und somit kein Schadstoff. Am Schadstoffmobil wird sie daher nicht angenommen. Restentleerte Farbeimer entsorgen Sie bitte über den gelben Sack. Behälter mit noch flüssigen Resten können Sie gut verschlossen über den Restmüllbehälter entsorgen. Alternativ nehmen wir diese am KWH an.

Wo kann ich Schadstoffe entsorgen, wenn ich den Sammeltermin des Schadstoffmobils verpasst habe?

Wo kann ich Schadstoffe entsorgen, wenn ich den Sammeltermin des Schadstoffmobils verpasst habe?

Schadstoffe können Sie auch kostenlos an der Schadstoffannahmestelle am Entsorgungszentrum Asdonkshof abgeben.   

Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Tanja Neervort und ihr TeamTelefon: 0800 222 1040E-Mail schreiben
Tanja Neervort ENNI
Am Jostenhof 7-9, 47441 Moers
KreislaufwirtschaftshofAm Jostenhof 7-9, 47441 Moers0800 222 1040AnfahrtWeitere Informationen