Freitag, 22.06.2018

Kontakt

ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
Kundenzentrum
Uerdinger Straße 31
47441 Moers
Telefon: 0800 222 1040
Telefax: 02841 104-159
E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

Unsere Historie

Die Marke ENNI wurde am 1. Mai 2011 zum neuen gemeinsamen Markendach einer neuen Unternehmensgruppe dreier Unternehmen. Aus sbm (Städtische Betriebe Moers) wurde die ENNI Stadt & Service Niederrhein, die sbb (Sport- und Bäderbetriebe Moers) heißt seitdem ENNI Sport & Bäder Niederrhein und die alte ENNI wurde zur ENNI Energie & Umwelt Niederrhein.

Doch bereits zur Jahrtausendwende bewies die Moerser und Neukirchen-Vluyner Kommunalpolitik energiepolitische Weitsicht. Sie verheirateten ihre bis dahin rein kommunalen Stadtwerke und gründeten gemeinsam mit den beiden privaten Gesellschaften rhenag (Rheinische Energie AG, Köln) und der RWE Rhein Ruhr AG die Energie Wasser Niederrhein GmbH (ENNI).  

Das Unternehmen wird auch heute noch von kommunalen Anteilseignern dominiert. Deswegen reicht die Geschichte der ENNI auch viel weiter zurück. Lesen Sie hierzu mehr zu den Stadtwerken Moers und Neukirchen-Vluyn.

Stadtwerke Moers

Die Stadtwerke Moers wurden am 15. August 1894 mit der Übernahme des Gaswerkes in der Uerdinger Straße gegründet. Sie waren seit mehr als einem Jahrhundert der Energie- und Wasserlieferant im Moerser Stadtgebiet. Als einer der wirtschaftlichen Motoren trug das Unternehmen stets aktiv zu der rasanten Entwicklung der heutigen Großstadt Moers bei. Bis zuletzt waren die Stadtwerke ein modernes Dienstleistungsunternehmen, welches zu den großen Arbeitgebern der Stadt zählte. Die eigene Wasserförderung gehörte seit 1901 ebenso zur Tradition des Unternehmens wie seit 1911 die Verteilung von Strom im Nieder- und später im Mittelspannungsbereich. Mit dem Vertrieb von Erdgas im Jahre 1978 läutete das Unternehmen eine neue Epoche der Gasversorgung ein. Seit 1994 waren die Stadtwerke Moers GmbH zu 50 Prozent an der Stadtwerke Neukirchen-Vluyn GmbH beteiligt. 

Stadtwerke Neukirchen-Vluyn

Die Stadtwerke Neukirchen-Vluyn GmbH wurden am 1. Januar 1995 gegründet. Neben dem stadteigenen Wasserwerk, Süsselheide in Niep, wurde das Neukirchen-Vluyner Stromnetz vom bisherigen Versorger, der RWE Energie AG, in die Unternehmung eingebracht. Anteilseigner waren neben der Stadt Neukirchen-Vluyn mit 50 Prozent die Stadtwerke Moers GmbH mit ebenfalls 50 Prozent. Die Stadtwerke Neukirchen-Vluyn GmbH versorgte seitdem ihre Stadt mit Strom und Wasser und erbrachte für die Bürger in Neukirchen-Vluyn alle damit verbundenen Dienstleistungen. 

rhenag AG

Die Rheinische Energie AG, Köln, brachte neben ihrem Know-How auch das bisherige und von ihr bewirtschaftete Neukirchen-Vluyner Gasnetz mit in das neue Unternehmen ein.

Die rhenag ist ein modernes und traditionsreiches Dienstleistungsunternehmen. Die direkte Versorgung von Haushalten, Gewerbe, Industrie und öffentlichen Einrichtungen im Raum Düsseldorf, Köln, Bonn und des nördlichen Rheinland-Pfalz ist das langjährige Hauptgeschäft der rhenag. Zusammen mit verschiedenen Beteiligungsunternehmen ist die rhenag auch in Hessen und Sachsen tätig. Sie versorgt über fünf Millionen Kunden in mehr als 500 Städten und Gemeinden sicher und bedarfsgerecht mit Gas, Strom, Wasser und Wärme. 

Zum 1. Januar 2008 gingen die Gesellschaftsanteile der rhenag an ENNI auf die RWE Rhein-Ruhr AG über. 

RWE Rhein-Ruhr AG

Die RWE AG, Stromversorger des Moerser Nordens bis zum 31. Dezember 2000, betreibt das größte zusammenhängende private Stromnetz in Europa. Das Unternehmen ist zuständig für 200 000 Kilometer Freileitung und Erdkabel von Niedersachsen bis zur Schweizer Grenze. Einschließlich der Beteiligungen umfaßt das Stromnetz des RWE Konzerns 355 000 Kilometer. Seit dem 1. Januar 2008 hält die RWE Rhein-Ruhr AG 20 Prozent der Gesellschaftsanteile an ENNI.