Donnerstag, 22.02.2018

Rote Karte für den wilden Müll

ENNI sorgt für Sauberkeit und Stimmung im Karneval

Die Welt fiebert der Fußball-WM entgegen. In wenigen Wochen rollt in Russland der Ball. Für das „Team ENNI“ ertönt der Anpfiff schon am 10. Februar. Dann wird eine Mannschaft der ENNI Stadt & Service (ENNI) als Fußtruppe beim Nelkensamstagszug in Moers auflaufen, für Stimmung unter dem Narrenvolk sorgen und dem wilden Müll die rote Karte zeigen. „Im Rahmen unserer Initiative ,Sauberes Moers‘ wollen wir uns in diesem Jahr vor allem auf Zigarettenkippen und Kaugummis fokussieren, die viel zu oft auf dem Asphalt landen“, freut sich ENNI-Vorstand Hans-Gerhard Rötters, dass sein Unternehmen hier erneut für Themen einer sauberen Stadt sensibilisieren und gleichzeitig das Brauchtum unterstützen kann. So sind die Trikots für Moderator Dirk Elfgen, den Tonnenwart, den Wegräumer und die übrigen Mitspieler bereits geordert. Und ENNI-Vorstand Lutz Hormes verspricht: „Unsere Truppe wird ein Hingucker und natürlich auch passendes Wurfmaterial dabei haben.“

Das Engagement der ENNI für den Moerser Karneval hat Tradition und geht längst über den bestehenden Kooperationsvertrag mit dem Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) hinaus. „In der heutigen Zeit ist das Brauchtum eben auf Förderer angewiesen“, sieht Rötters regional engagierte Wirtschaftsunternehmen hier in der Pflicht. So sagte er spontan Hilfe zu, als dem KGK im vergangenen Jahr die Location für die traditionelle Einweihung des Prinzenwagens bei der NIAG  ausfiel. Aus der Not geboren und bewährt findet diese nun am Dienstag vor dem Nelkensamstagszug erneut bei der ENNI statt, womit Nobbi I. und seine Lieblichkeit Tina I. nach einer Stippvisite im Januar dem Jostenhof zum zweiten Mal einen Besuch abstatten. Beim Zug selbst wird die ENNI auch in diesem Jahr bei der Sicherung helfen und große Fahrzeuge zur Verfügung stellen, die Zufahrtsstraßen versperren sollen.

Apropos große Fahrzeuge: Auch die Kehrmaschinen der ENNI sind am Nelkensamstagszug natürlich wieder dabei. Denn der Straßenkarneval bedeutet für das Entsorgungsteam einen der größten Einsätze des Jahres. Ein Großteil der Mannschaft und des Fuhrparks ist vor, während und nach dem Zug im Einsatz, um für eine saubere Innenstadt zu sorgen. So feilt Ulrich Kempken, ENNI-Abteilungsleiter für die Bereiche Entsorgung und Reinigung, derzeit intensiv an den Einsatzzeiten für seine Mitarbeiter. Die kehren in ihren orangefarbenen „Kostümen“ wie immer hinter dem Prinzenwagen die Straßen zwischen Ottostraße in Homberg und Kleier-Kreuzung in Moers. Hinzu kommen Fußgängerzone, Friedrich-Ebert-Platz und Königlicher Hof. „Insgesamt werden 16 Kollegen mit acht Kehrmaschinen und zwei Abfallwagen bis Sonntagmorgen im Einsatz sein“, so Kempken, der wie in den vergangenen Jahren dabei interkommunale Unterstützung der Wirtschaftsbetriebe Duisburg und der ASK aus Kamp-Lintfort erhält.