Dienstag, 24.04.2018

Nelkensamstagszug

ENNI sorgt für Sauberkeit und Stimmung im Nelkensamstagszug

Wer nicht glaubt, dass sauer lustig macht, sollte mal in eine Zitrone beißen. Und wer sehen will, dass auch sauber lustig macht, ist im Moerser Karneval genau richtig. Denn „Sauber macht lustig“ lautete das Motto, mit dem die ENNI Stadt & Service (ENNI) am 14. Februar am Moerser Nelkensamstagszug teilnahm. Wie schon im vergangenen Jahr schickte das Unternehmen erneut eine eigene Fußtruppe ins Rennen, um auffällig und lautstark für Sauberkeit in der Stadt im Allgemeinen und die Initiative „Sauberes Moers“ im Speziellen zu werben. Mit Besen, Harke und Kriechtunnel ausgestattet wiesen die Promotoren auf die Leistungen der ENNI und deren Entsorgungsangebote hin. „Passend zum Karneval machten wir dies natürlich auf eine humorige Art und Weise“, sagte ENNI-Vorstand Lutz Hormes augenzwinkernd. „Und natürlich hatten wir auch wieder passendes Wurfmaterial dabei.“

Streng genommen nahm die ENNI sogar mit zwei Fußgruppen und diversen Fahrzeugen am närrischen Lindwurm teil. Denn der Nelkensamstagszug war für das Entsorgungsteam der ENNI einer der größten Einsätze des Jahres. Ein Großteil der Mannschaft und des Fuhrparks war vor, während und nach dem Zug im Einsatz, um für eine saubere Innenstadt zu sorgen. Das wird zumindest auch bis 2018 so bleiben. Denn im vergangenen Jahr haben die ENNI und der Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) als Veranstalter des Zuges einen Kooperationsvertrag geschlossen. Darin ist unter anderem verankert, dass die ENNI das Entsorgungskonzept für den Zug sukzessive weiter optimiert. „Wir haben das Ziel, die Kosten und das Abfallaufkommen kontinuierlich zu senken“, erklärt Ulrich Kempken, ENNI-Abteilungsleiter für die Bereiche Entsorgung und Reinigung. Seine Mitarbeiter kehrten in ihren orangefarbenen „Kostümen“ auch dieses Mal hinter dem Prinzenwagen die Straßen zwischen Grenzstraße und Kleier-Kreuzung. Hinzu kamen die Fußgängerzone, der Friedrich-Ebert-Platz und der Königliche Hof. „Insgesamt waren 16 Kollegen mit sieben Kehrmaschinen und zwei Abfallwagen im Einsatz “, so Kempken.

Parallel dazu bereitete sich die Promotoren und der bekannte Moderator Dirk Elfgen auf ihren Einsatz vor: In vier Teams warben sie für das Thema „Stadtsauberkeit“ und das vielfältige Engagement der ENNI für eine saubere und gepflegte Stadt. Die „Feger & Sammler“ zum Beispiel waren mit Besen, Lappen und  Staubwedel unterwegs. Die „Rohrputzer“ brachten gleich ihren eigenen Tunnel mit, aus dem sie während des Zuges rausgucken konnten. „Schließlich sorgte die ENNI auch in den Kanälen für Ordnung“, sagt Hormes. Die „Grünpfleger“ rollten mal eben Kunstrasen aus – damit sie etwas zum Harken hatten. Und die „Jäger der Klamotten“ erinnerten daran, wie die ENNI mit ihrer Altkleider-Sammlung für Ordnung und stabile Gebühren sorgt. Keine Sorge: Während des Zuges sammelten sie nur ihre eigene Kleidung wieder ein – nicht die der Jecken am Wegesrand. Lutz Hormes freut sich, dass die ENNI und der KGK durch ihre Kooperation mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. „Wir unterstützen das Brauchtum und verbinden unsere Geschäftsinteressen mit einem humorigen Werbeauftritt. Und sorgen obendrein für Spaß im Narrenvolk. So macht sauber wirklich lustig.“