Samstag, 20.07.2019

    Kontakt

    ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
    Kundenzentrum
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    News

    11.07.2019

    Aufräumen auf den Moerser Schulhöfen

    Während die Moerser Schulen und Kindergärten in den nächsten Wochen zumindest zeitweise eine Pause einlegen, hat sich das Grünpflege-Team der ENNI Stadt & Service (ENNI) für die Ferien viel vorgenommen. Und zwar gerade deshalb, weil die Einrichtungen verwaist sind. Kein Unterricht, keine Schüler, wenig spielende Kinder – da lässt sich prima arbeiten. Nach und nach will die Mannschaft von Harry Schneider deshalb auf zahlreichen Schulhöfen und Kindergarten-Anlagen die Bäume schneiden. „Die Arbeiten sind zum Teil mit Lärm verbunden. Außerdem müssen wir Arbeitsbühnen aufbauen und auch das geschnittene Material am Boden lagern“, erklärt der Fachmann. „Bei laufendem Betrieb ist das schwierig, weil wir alles wegen der Kinder absichern müssten. Außerdem schauen dann gerade die Kleinen lieber uns zu, als dem Unterricht zu folgen. Da stehen viele gerne am Fenster“, sagt Schneider augenzwinkernd.

    Rücksicht nehmen muss Harry Schneider bei der Planung allerdings auf die Ferienbetreuung einiger Grundschulen. „Wir haben einen festen Plan, den wir in den kommenden sechs Wochen abarbeiten.“ So ist die Mannschaft zum Beispiel an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule im Einsatz. „Dort entfernen wir Totholz und die Stamm- und Stockaustriebe. So machen wir die Bäume rundum schön und sorgen für Sicherheit.“ Ebenfalls auf dem Plan stehen die Heinrich-Pattberg-Schule, die Reichweinschule, die Achterrathsfeldschule, die Lindenschule, das Gymnasium Rheinkamp und die Anne-Frank- Gesamtschule. Besuch von den Baumpflegern der ENNI bekommen außerdem die Kindergärten Orchideenstraße, Rüttgersweg, Kurzestraße und Barbarastraße. Auch hier nimmt das Team eine gründliche Kronenpflege vor und fällt gegebenenfalls tote Bäume. „Wenn die Ferien vorbei sind, soll schließlich alles erledigt sein.“ Und was danach wächst und keine Gefahr darstellt, muss warten – bis Schneiders Team in den Herbstferien wiederkommt.

    5 6 7 8 9 10 11 12

    Lesen Sie alle News!