Donnerstag, 18.07.2019

    Kontakt

    ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
    Kundenzentrum
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    News

    17.12.2018

    Nur noch Restkarten für das Neujahrskonzert

    Nur noch wenige Tage sind es bei Weihnachten. Wohl unter zahlreichen Moerser Weihnachtsbäumen werden dann Karten für das dritte Neujahrskonzert der Grafenstadt liegen und die Beschenkten erfreuen. „Der Kartenvorverkauf hat im Advent noch einmal kräftig angezogen, so dass wir nun nur noch von Restkarten sprechen können“, freut sich der künstlerische Leiter des Events, Konrad Göke, dass mittlerweile bereits mehr als 1000 Niederrheiner beschwingt in das neue Jahr starten werden. Wer bei dem Konzert der weltberühmten Prague Royal Philharmonic mit dem Titel „Funkenschlag“ in der  ENNI Eventhalle am Solimare am 1. Januar noch dabei sein will, sollte sich also sputen. „Die letzten Tickets gibt es in den ENNI-Kundenzentren, den Volksbank-Filialen am Niederrhein und bei der Moers Marketing. Online ist der Ticketkauf unter www.adticket.de möglich. Ob es eine Abendkasse geben wird, werden wir erst kurzfristig wissen.“

    Das Prague Royal Philharmonic, die Königlich Prager Philharmonie, unter Leitung von Dirigent Heiko Mathias Förster gastiert bereits zum dritten Mal in Moers. Dabei wird das 80 Musiker starke Spitzen-Ensemble, das am Niederrhein bereits eine echte Fangemeinde hat, auf vielfachen Wunsch des begeisterten Publikums dieses Mal ein Programm auf die Bühne bringen, das über Walzerklänge hinausgeht. So wird beim Neujahrskonzert ein Amboss im Mittelpunkt stehen und an die große Zeit der Montanindustrie von Kohle und Stahl in NRW erinnern. Für die ersten Hämmerschläge in der Feuerfestpolka verspricht Göke eine prominente Persönlichkeit als Überraschungsgast. „Wer dies ist, wissen nur ganz wenige. Und die halten dicht“, sagt Göke.

    Übrigens: Auch 2019 wird der Medienkünstler Robin Eckert das   Neujahrskonzert visuell begleiten. Dazu sucht Konrad Göke alte schwarz/weiß Aufnahmen, die an die Arbeitswelt über und unter Tage hier in Moers erinnern. „Eine Auswahl wollen wir beim Konzert auf der großen Leinwand zeigen“, erklärt Göke. Wer derartige Fotos hat, kann diese bei der Moers Marketing zu Händen von Konrad Göke abgeben oder direkt per Email an info(at)konrad-goeke(dot)de senden – bitte den Absender und Angaben zum Foto nicht vergessen.

    5 6 7 8 9 10 11 12

    Lesen Sie alle News!