Montag, 10.12.2018

    Kontakt

    ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
    Kundenzentrum
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    News

    03.10.2018

    Leitung geborsten

     

    Wasserrohrbruch sorgte für kurzzeitigen Druckabfall in der Moerser Innenstadt

    Ein Rohrbruch in der Uerdinger Straße hat am Mittwochmorgen in Teilen der Moerser Innenstadt und von Moers-Schwafheim zu einem rund einstündigen Druckabfall in den Wasserleitungen geführt. In Höhe der Hausnummer 108, direkt vor der Tankstelle des Unternehmens Sound & Phone, war aus bislang unbekannter Ursache eine große Versorgungsleitung des lokalen Wasseranbieters ENNI Energie & Umwelt (ENNI) geborsten. Dessen sofort herbeigeeilter Entstörungsdienst konnte das betroffene Leitungsstück über sogenannte Schieber vom Netz nehmen. Hierdurch konnten die meisten Haushalte schon nach knapp einer Stunde das Wasser wieder uneingeschränkt nutzen. Lediglich wenige Häuser in der Uerdinger Straße musste ENNI länger über eine Notversorgung mit Wasser beliefern. Die Hauptverkehrsader blieb zunächst für rund drei Stunden komplett gesperrt, seit Mittwochmittag ist sie wieder einseitig befahrbar. „Hier werden wir während der rund einwöchigen Reparaturarbeiten den Verkehr mit einer Ampel regeln“, informierte der zuständige technische Bereichsleiter der ENNI, Dr. Kai Gerhard Steinbrich, dass alle Einsatzkräfte erneut gut  zusammengearbeitet und so die Lage schnell im Griff gehabt hätten. „Die Maßnahmen der Feuerwehr, der Polizei und unserer Mitarbeiter liefen Hand in Hand und haben einen noch größeren Schaden verhindert“, bedauert Steinbrich dennoch die entstandenen Unannehmlichkeiten, besonders für die Firma Sound & Phone.

    Die große, 300-Millimeter-Durchmesser umfassende Versorgungsleitung in der Uerdinger Straße stammt aus den 1990er Jahren. Obwohl laut Steinbrich Schäden an solch neuen Kunststoffleitungen äußerst selten sind, war hier ein rund ein Meter langes Teilstück geborsten. Der Wasseraustritt  überschwemmte den betroffenen Bereich der Uerdinger Straße kurzzeitig, wodurch auch einige Keller - etwa der Tankstelle und eines benachbarten Hauses – voll Wasser liefen. Hier kam die Feuerwehr zum Einsatz. ENNI wird noch mindestens eine Woche damit beschäftigt sein, die Leitung und die unterspülten Pflaster zu reparieren. „Hier müssen wir auf einem rund 50 Meter langen Teilstück die Steine des Fußgänger- und Radweges aufnehmen und neu verlegen.“

     

    Lesen Sie alle News!