Samstag, 17.11.2018

    Kontakt

    ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
    Kundenzentrum
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    News

    13.09.2018

    Kippen sind zum Abstimmen da

    Äpfel und Zigaretten haben nicht viel gemeinsam. In Punkto Gesundheit hat das Obst eindeutig die Nase vorn. Und auch was die Entsorgung angeht, ist die Kippe ganz klar der Stinkstiefel. Während der Apfel zu Kompost zerfällt, verrottet sie erst nach fünf bis zehn Jahren und gibt dabei schädliche Chemikalien in die Umwelt ab. Beim Apfelfest in Kapellen am kommenden Sonntag, 16. September, bei dem sich (fast) alles um die Frucht dreht, hat die Zigarette trotzdem ihren besonderen Auftritt. Denn die Raucherbänke, mit denen die ENNI Stadt & Service (ENNI) und die Stadt Moers Raucher für die richtige Entsorgung ihrer Glimmstängel sensibilisieren wollen, ziehen am Wochenende samt Abstimmungstool um zum Hermann-Thelen-Platz. Hier laden sie zum Verweilen und Abstimmen ein – natürlich auch über das Apfelfest hinaus bis voraussichtlich Mitte Oktober. „Um möglichst viele Menschen zu erreichen, orientieren wir uns bei den Standorten an den zahlreichen Veranstaltungen“, freut sich ENNI-Vorstand Lutz Hormes, dass die Aktion  in Moers für Gesprächsstoff und zuletzt auch in den sozialen Medien für kontroverse Diskussionen sorgte.

    Mit der Initiative „Sauberes Moers“ will die ENNI die Menschen für die richtige Entsorgung ihrer Abfälle sensibilisieren. Im Frühjahr startete das Unternehmen zusammen mit der Stadt Moers gemeinsam die Kampagne, die vor allem die Raucher erreichen soll. „Zigarettenkippen sind zwar klein. Als wilder Müll aber sind sie teuer zu entsorgen, umweltschädlich und verschandeln das Stadtbild“, sagt Hormes. So haben die Partner zwei Raucherbänke und mehrere Voting-Tools, bei dem Raucher mit ihrer Kippe abstimmen können, auf Reisen durchs Stadtgebiet geschickt. Nachdem sie bereits vor dem Moerser Rathaus, in Meerbeck vor der Sparkasse, in Scherpenberg beim Wappenfest und auf dem Repelener Markt standen, sorgten sie zuletzt bei der Moerser Kirmes für Furore. Die Ergebnisse der Abstimmungstools hier: Mehr Raucher stimmten für Fleisch als für Veggie, Bettenkamp und Solimare sind gleichermaßen beliebt. Und: Moers gehört zum Ruhrgebiet und nicht zum Rheinland – meinen zumindest die rauchenden Kirmesbesucher.

    Lesen Sie alle News!