Mittwoch, 26.06.2019

    Kontakt

    ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
    Kundenzentrum
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    News

    11.06.2019

    Spannung garantiert

    Laut Meteorologen bleibt die große Hitze der Vorjahre beim ENNI-Donkenlauf am kommenden Samstag in Neukirchen-Vluyn wohl aus. Mit erwarteten 24 Grad dürften die mehr als 1.300 erwarteten Aktiven diesmal bei deutlich kühleren Temperaturen auf die 5- und 10-Kilometer-Distanzen rund um das Freizeitzentrum gehen. Mit dabei sind dann auch die rund 500 Teilnehmer der ENNI-Laufserie, die nach den Läufen in Moers und Sonsbeck bereits auf ihre dritte Etappe starten. Da mehrere Läufer Kopf an Kopf liegen, geht es dabei im Ringen um die vordersten Plätze anders als in Vorjahren viel enger zu. Aber nicht nur die Spitzenläufer fiebern dem ENNI-Donkenlauf entgegen. „Auch die vielen Hobby- und Freizeitläufer können sich auf einen top organsiertes Event mit einer ausgelassenen Stimmung freuen“, freut sich Stefan Krämer, Geschäftsführer des Hauptsponsors ENNI Energie & Umwelt (ENNI), dass auch die fünften Auflage der Laufserie den Niederrhein mobilisiert. Übrigens: „Eine Anmeldung zum ENNI-Donkenlauf ist auch am Samstag vor Ort noch möglich“, empfiehlt Krämer Sportlern die spontane Teilnahme. „Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall.“

    In der Tat geht es anders als in Vorjahren zur Halbzeit der Serie noch spannend zu. Als schnellster Läufer über die 5-Kilometer-Distanz wird sich Armin Gero Beus als Führender der Youngsterwertung ein heißes Rennen mit Marcel Gnoß liefern. Der hatte als Sieger des Moerser Schlossparklaufes in Sonsbeck das Nachsehen und dabei die Serienführung an seinen Vereinskollegen abgegeben.  Auch bei den Mastern geht es noch knapp zu: Hier kommt Michael Grawley vom Bunert-Team als Führender nach Neukirchen-Vluyn, der in Sonsbeck den in Moers noch führenden Andre Winnen als Spitzenreiter ablöste. Bei den Frauen scheint indes bereits alles klar: Hier führt in der Youngsterwertung Katharina Wehr souverän, bei den Mastern ähnlich deutlich Claudia Jäkel. Dennis Breuer vom ASV Duisburg geht über 10 Kilometer nach zwei Rennen vor Lokalmatador Sebastian Rosenberg vom AS Neukirchen-Vluyn an den Start. Bei den Mastern liegt Frank Beyl vor Heiko Reincke. Bei den Frauen wird Carina Fierek über 10 Kilometer als Gesamtsiegerin des Vorjahres auch in diesem Jahr wieder als Führende beim Donkenlauf starten. Ihr dürfte ebenso wie Anita Hermann bei den Mastern die Serienwertung nur schwer zu nehmen sein. „Insgesamt erwartet Neukirchen-Vluyn somit ein interessantes Laufwochenende“, sorgen laut Krämer dann ganz sicher auch am Samstag wieder tausende Läufer und Zuschauer für eine tolle Volksfeststimmung.

    Die Ergebnislisten der ENNI-Laufserie gibt es unter www.enni.de. Das finale der diesjährigen ENNI Laufserie findet am 13. September 2019 in Xanten statt.

    5 6 7 8 9 10 11 12

    Lesen Sie alle News !