Mittwoch, 20.03.2019

    Kontakt

    ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
    Kundenzentrum
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    News

    08.03.2019

    Alle Serienläufer werden „schwarz“

    Wer regelmäßig laufen geht und nicht täglich an der Waschmaschine stehen will, braucht für sein Hobby eine gewisse Ausrüstung. Bei aller Masse im Kleiderschrank haben alle Aktiven nun die Chance auf ein neues Liebslings-Outfit. Es passt wie angegossen, liegt angenehm auf der Haut und ist in edlem Schwarz mit silberfarbenem Aufdruck ein echter Hingucker! Die Rede ist vom  Finisher-Shirt der ENNI-Laufserie 2019. Dabei ist klar: Zu kaufen gibt es das gute Stück nicht. „Wer es haben will, muss schnell sein. Und zwar vor dem ersten Startschuss“, sagt Karsten Kruck. Der Inhaber der Bunert-Laufläden in Moers und Duisburg und Partner der ENNI-Laufserie hat das Shirt, das die ersten 500 Anmelder erhalten, ausgesucht und dabei natürlich auf Qualität und Optik geachtet. Aktuell haben bereits knapp 250 Aktive ihr Häkchen an der richtigen Stelle gesetzt. „Das sind fast 100 mehr als zu diesem Zeitpunkt im Vorjahr“, sind Stefan Krämer, Geschäftsführer der ENNI Energie & Umwelt, und Karsten Kruck zuversichtlich, dass die Frühlingssonne die Läufer in den nächsten Wochen kitzeln und zur Teilnahme motivieren wird. Startschuss für die Reihe ist beim ENNI-Schlossparklauf am 27. April. Hier gibt die ENNI die Starterbeutel samt Finisher-Shirt aus. „Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte mit der Anmeldung also nicht zu lange zögern.“

    Die Bunert-Laufläden sind bereits im fünften Jahr Partner der ENNI-Laufserie. Dabei gehört Karsten Kruck  zweifelsfrei zu den besten Läufern am Niederrhein. Den Duisburg Marathon hat er bereits dreimal gewonnen. Bei der ENNI-Laufserie im vergangenen Jahr musste er sich über die Fünf-Kilometer-Distanz nur knapp geschlagen geben und
    landete in der Gesamtwertung auf Platz zwei. „Natürlich möchte ich in diesem Jahr wieder angreifen“, sagt Kruck, für den Bestzeiten jedoch nicht unbedingt entscheidend sind. „Wer seine eigenen Ziele setzt und ihnen folgt, kann am Ende auch zufrieden sein.“ Und dafür seien Laufserien, bei denen man obendrein verschiedene Strecken kennen-lerne, ideal. „Jeder kann sich auf seinem Niveau von Mal zu Mal verbessern“, freut sich Kruck darauf, am Start neben der starken Konkur-renz auch wieder hunderte Freizeit- und Hobbyläufer zu treffen. „Das macht Volksläufe für alle Teilnehmer zu einem besonderen Erlebnis.“

    Zur ENNI-Laufserie gehören auch dieses Mal vier Events. Nach dem Lauf in Moers folgen der ENNI-Brunnenlauf am 29. Mai, der ENNI-Donkenlauf am 15. Juni und der ENNI Citylauf Xanten am 13. September. Serienläufer sind automatisch für alle vier Events angemeldet. Eine Anmeldung ist bis zum 23. April online unter www.enni-laufserie.de möglich. Eine Nachmeldung ist nicht möglich.

    5 6 7 8 9 10 11 12

    Lesen Sie alle News !