Sonntag, 17.12.2017

    Kontakt

    ENNI Stadt & Service Niederrhein
    Kundenzentrum
    Uerdinger Straße 31
    47441 Moers
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    Häufig gestellte Fragen - FAQ´s

    Wann holt ENNI die Abfalltonnen ab?

    Die Abfalltonnen holen wir im Moerser Stadtgebiet im regelmäßigen Rhythmus ab.  Die Termine erhalten Sie im Abfallkalender, den wir jedes Jahr zur Weihnachtszeit an alle Haushalte und Gewerbebetriebe verteilen.

    Wie hoch sind derzeit die Abfallgebühren?

    Die Abfallgebühren richten sich nach der Größe des Abfallbehälters. Alle Infos zu unseren Gebühren finden Sie hier:

    Entsorgt ENNI auch Inkontinenzabfall?

    Ja, gerne übernehmen wir für Sie auch die Entsorgung von Inkontinenzabfällen. Inkontinenzabfallsäcke erhalten Sie in unseren Kundenzentren. Bitte stellen Sie die Säcke zur Abholung neben Ihre Restabfalltonne. Weitere Infos finden Sie hier:

    Was kostet die Entsorgung von Inkontinenzabfall?

    Der Inkontinenzabfallsack kostet inklusive der Entsorung 2,80 Euro. Die Füllmenge beträgt 30 Liter.

    Wo bekomme ich diese Säcke?

    Die Säcke erhalten Sie in unsren Kundenzentren sowie an verschiedenen Ausgabestellen. Weitere Infos erhalten Sie hier:

    Was gehört in die Biotonne und wie kann ich die Biotonne bestellen?

    Bioabfälle können Sie in Moers problemlos über die "Braune Tonne" (Biotonne) entsorgen. Wir bieten Ihnen diese in den Größen 120 Liter und 240 Liter an. Im 14-tägigen Rhythmus holen wir Bioabfälle bei Ihnen ab. Allerdings: Nur Grundstückseigentümer können die "Braune Tonne" schriftlich anfordern. Weitere Infos erhalten Sie hier:

    Was gehört alles in die gelbe Tonne/Sack?

    Für leere Verpackungen aus Kunststoff oder Metall, die den Grünen Punkt tragen, nutzen Sie bitte den 'Gelben Sack' oder die 'Gelbe Abfalltonne'. Diese gibt es in Moers heutzutage wahlweise in den Größen 240 Liter oder 1.100 Liter.  Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier:

    Wie entsorge ich Sonder-Abfall?

    Schädliche, giftige Stoffe aus Haushalt, Garten oder Hobbybereich gehören nicht in die Kanalisation oder in die Restabfalltonne. Bitte nutzen Sie hierfür unsere Schadstoffsammlung. Wann unser Schadstoffmobil in Ihrem Wohnbezirk Halt macht, erfahren Sie hier:

    Wie und wo entsorge ich Elektro-Abfall?

    Seit März 2006 ist das „Gesetz über das sogenannte „Inverkehrbringen“, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (kurz: Elektro-Gesetz)“ in Kraft getreten. Verbraucher dürfen ausgediente Elektrogeräte nun nicht mehr in den Hausmüll werfen, sondern müssen diese an speziellen Sammelstellen abgeben. Das gilt für alle Geräte: von der Waschmaschine über den Staubsauger, den PC bis hin zum Rasierapparat oder dem Gameboy und bestimmte Leuchten. Diese könne Sie an unserem Kreislaufwirtschaftshof kostenlos abgeben.

    Was kann ich alles auf dem Kreislaufwirtschaftshof entsorgen?

    Altpapier und Kartonagen: Wir nehmen Ihr Altpapier an und führen es anschließend einer hochwertigen stofflichen Verwertung zu. Das schont im Sinne der Kreislaufwirtschaft die Umwelt.
    Batterien: Haushaltsbatterien geben wir an die "Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien"(GRS) zur fachgerechten Verwertung weiter. Starterbatterien, für die Sie keine Pfandquittung haben, führen wir ebenfalls einer umweltgerechten Verwertung zu. Allerdings nehmen wir nicht an dem Pfandsystem teil und können keine Quittung darüber ausstellen.
    CDs und DVDs: Diese Datenträger sammeln wir und führen sie einer stofflichen Verwertung zu. Dabei werden sowohl die auf den CDs aufgebrachten Edelmetalle als auch der Kunststoffrohling recycelt.
    Elektrogeräte: Ihre alten Elektrogeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Waschmaschinen, Computer sowie Monitore nehmen wir getrennt nach Gerätetyp an und geben sie an nach dem Elektrogesetz zertifizierte Betriebe weiter. Da in den Geräten unter anderem umweltschädliche Bestandteile wie zum Beispiel FYKW und Schwermetalle enthalten sind, dürfen Sie diese Geräte per Gesetz weder im Restabfallbehälter entsorgen, noch an sogenannte gewerbliche "Schrott"-Sammler abgeben. Auch Energiesparlampen und Neonleuchten fallen unter das Elektrogesetz. Auch diese nehmen wir kostenlos am KWH an.

    Wie sind die Öffnungszeiten des Kreislaufwirtschaftshofes?

    Montag - Freitag: 7:00 - 18:00 Uhr
    Samstag: 7:00 - 14:00 Uhr

    Was zählt alles zum Sperrgut-Abfall und wo kann ich diesen beantragen?

    Sperrgut sind große, sperrige Haushaltsgegenstände, die aufgrund ihrer Größe oder des Gewichts nicht in den Abfallbehälter passen und die Sie im Falle eines Umzugs mitnehmen würden. Nicht zum Sperrgut gehören daher alle Gegenstände, die zum festen Bestandteil eines Hauses zählen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir im Rahmen der Sperrgutsammlung keine Haushaltsauflösungen durchführen.
    Weitere Infos zum Sperrgut-Abfall finden Sie hier.
    Zur Anmeldung kommen Sie hier: