Sonntag, 25.06.2017

Aktion "Deine Bühne" zur ENNI Night of the Bands

ENNI und Rheinische Post suchen junge Musiker, die bei den Bandnächten ENNI Night of the Bands in Moers, Xanten und Rheinberg spielen wollen.

Sie sind längst ein Markenzeichen für entspannte Partyabende mit ganz viel Livemusik: die ENNI Night of the Bands. Von Moers aus verbreitete sich die Idee der Musiknächte am Niederrhein. Auch in Rheinberg und Xanten gehören sie längst fest zum jährlichen Veranstaltungskalender. Das Prinzip ist dabei ganz einfach: Mit einem Ticket kann man zwischen den Gaststätten, in denen Bands spielen, beliebig oft wechseln und so gleich mehrere Konzerte erleben. Auch für die Musiker ist es immer eine spannende Erfahrung, mit wechselnden, an unterschiedlichen Stilen interessierten Publikum zu arbeiten. Wie es sich anfühlt, bei der ENNI Night of the Bands auf der Bühne zu stehen, können nun auch junge Nachwuchsmusiker aus der Region erleben. ENNI und Rheinische Post suchen in einer gemeinsamen Aktion drei Bands, die dann bei allen drei Enni-Nächten auf der Bühne stehen werden.

Weitere Partner beim Nachwuchsbandwettbewerb sind die Gaststätte Kampmann in Moers, das Zuff in Rheinberg und die die Jukuwe Exit in Xanten. In allen drei Location gab es bereits Musik zur ENNI-Nacht. Diesmal gehören die Bühnen den Bands, die aus dem Wettbewerb als Gewinner hervorgehen.

"Jungen Bands Öffentlichkeit zu geben und so junge Menschen zu motivieren, gemeinsam und öffentlich Musik zu machen, hat in unseren Lokalausgaben eine lange Tradition", sagen Jürgen Stock und Dirk Möwius, die Redaktionsleiter der Rheinischen Post in Moers und Xanten. Für Stefan Krämer, Geschäftsführer des Hauptsponsors Enni Energie und Umwelt, sind junge Menschen nicht nur Kunden von morgen, sondern auch ein Jungbrunnen für die beliebten Kneipennächte: "Junge Bands bekommen hier eine große Bühne und können auch außerhalb ihrer Heimatstädte auftreten. Mit diesem Wettbewerb wollen wir somit die ganze Region mobilisieren."

Und so funktioniert der Contest

Und so funktioniert der Contest: Interessierte Bands, die mindestens eine knappe Stunde Programm haben, bewerben sich schriftlich bei Rheinische Post, Aktion Deine Bühne, Neumarkt 13, 47441 Moers oder der E-Mail an redaktion.moers(at)rheinische-post(dot)de. Demos und Fotos sollten ebenso wie ein Video dazu gehören (Link zum veröffentlichen Video unbedingt mitschicken).

Aus allen Einsendungen wird dann eine Vorauswahl getroffen. Neben einem Online-Voting entscheidet am Ende eine Jury, welche Bands (natürlich gegen kleine Gage, mit professioneller Unterstützung und allem, was zu einem echten Backstage-Bereich gehört) dann ihre Stücke live präsentieren dürfen. Die Jury bilden neben Adam Ruta aus Moormerland, dem Organisator der Bandnächte, Kilian Tress von der Redaktion der Rheinischen Post und Marcel Kronwald von der Enni, der privat als Gitarrist bei der Crossover-Band "El Postre" in die Saiten greift.

Bewerbungen sind ab sofort möglich und müssen spätestens bis 5. Juli vorliegen. Bei Rückfragen einfach in den Redaktionen melden. In den Sommerferien fällt die Entscheidung, wer bei den allen drei Bandnächten auf der Bühne stehen wird.

Von Dirk Möwius