Mittwoch, 18.07.2018

Kontakt

ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
Kundenzentrum
Uerdinger Straße 31
47441 Moers
Telefon: 0800 222 1040
Telefax: 02841 104-159
E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

Familie Overfeld aus Xanten

… bei uns in Xanten. Wir sind jetzt ja der erste Luftkurort am Niederrhein. Klar, dass wir uns da fürs Energiesparen und den Klimaschutz engagieren.
Unser Trainer Werner Hagen – und wir: Nick ist 12 Jahre, Tim 10 Jahre alt, Mutter Michaela und Vater Andre sind ein bisschen älter.
Das ist unser Haus, schön ruhig in einem Neubaugebiet gelegen. Mit 4600 Kilowattstunden Stromverbrauch im Jahr sind wir nicht schlecht, aber auch noch nicht richtig gut.
Klar, dass wir uns da beim Duell richtig reinhängen und die Seidels über die Mittellinie ziehen wollen.
Lasst den Kleinsten mal nach vorne. Tim: „Wir haben von unseren Eltern schon früh gelernt, das Licht nicht immer anzulassen.“
Werner Hagen von der ENNI hat bei uns überall im Haus nachgeschaut. Sein erster Eindruck: Die meisten Geräte sind so alt wie das Haus, neun Jahre. Da sieht er da und dort Möglichkeiten, mit neuen Geräten echt was zu sparen.
Unser Aquarium hat nur einen Bewohner: Otto, die kleine Wasserschildkröte. Kostet natürlich. Aber sparen werden wir woanders!
 
Overfelds heizen mit einem Erdgas-Brennwertgerät. Das ist eine effiziente, deswe-gen auch kostengünstige und umweltfreundliche Art, die Bude warm zu bekommen.
Nanu, warum versteckt sich denn Andre Overfeld vor seiner Frau Michaela…
…Sieht nur so aus. In Wirklichkeit will er seiner Frau die Steuerung zeigen, damit auch sie richtig Bescheid weiß, wie man die Heizung klug einstellt.
Wenn’s kälter wird, fachen Overfelds sehr oft den Kamin an. Das ist…
… nicht nur sehr heimelig und kuschelig. Sondern spart auch Heizkosten, weil dann natürlich die Fußbodenheizung runter fährt.
Tim, selber ein aktiver Fußballspieler, ist ein großer Bayern-Fan, so groß, dass sogar sein Bettbezug in den Vereinsfarben leuchtet.
Wenn er in seinem Zimmer spielt, dann achtet er drauf, dass hinterher der Bildschirm nicht auf Stand-by bleibt, sondern ganz vom Netz getrennt wird. Schließlich ist Energiespar-Duell.