Montag, 16.07.2018

    Kontakt

    ENNI Energie & Umwelt Niederrhein
    Kundenzentrum
    Telefon: 0800 222 1040
    Telefax: 02841 104-159
    E-Mail: kundenzentrum-mo(at)enni(dot)de

    News

    13.07.2018

    Jetzt wird‘s rutschig!

    Im ENNI Freibad am Solimare ist der Sommer längst angekommen. Die Sonne sorgt für Badespaß und volle Liegenwiesen. Und nun steht ein nachträgliches Highlight an: Pünktlich zum Beginn der Sommerferien nimmt die ENNI Sport & Bäder die Großrutschenanlage am Samstag, 14. Juli, offiziell in Betrieb. „Die Azubis von der ENNI Stadt & Service haben richtig Gas gegeben, um die letzten Pflasterarbeiten rund um die Anlage nun schnell abzuschließen“, sagt ENNI-Geschäftsführer Dirk Hohensträter und lud die jungen Leute nach der lang ersehnten TÜV-Freigabe zum Testrutschen ein. Ihr Tenor: „Der Turm mit seinen beiden Reifen- und drei Trockenrutschen bietet Spaß und Nervenkitzel für jeden Härtegrad.“

    Das Highlight der Rutschenanlage ist die Reifenrutsche. Diese führt vom Rutschenturm auf dem Areal des ehemaligen Springerbeckens auf 43 Metern Länge hinab und landet im Spraypark im ehemaligen Wellenbecken. Die Wagemutigen flitzen hier auf Reifen parallel hinab und überwinden dabei knapp sieben Meter Höhenunterschied. Der Clou: Ein Förderband transportiert die Reifen zwischen den Zwillingsrutschen wieder hinauf zu den Wartenden. Doch auch die drei Trockenrutschen haben Nervenkitzelpotenzial. Die größte Herausforderung stellt dabei die zehn Meter hohe und 27 Meter lange Speedrutsche dar. Genauso hoch ist die Röhrenkurvenrutsche, die es auf 32 Meter Länge bringt. Für alle, die nicht so wild beginnen wollen, steht noch eine acht Meter kurze und drei Meter hohe Variante bereit. „Diese drei Rutschen, die ursprünglich gar nicht eingeplant waren, konnten wir uns leisten, weil wir mit den Sanierungskosten so gut im Rahmen geblieben sind“, freut sich Hohensträter über das zusätzliche Angebot.

    Mit der Inbetriebnahme der Großrutschenanlage setzt die ENNI den Schlussstrich unter das 2013 abgestimmte und politisch beschlossene Bäderkonzept. Vor der Eröffnung des Freibades im vergangenen Sommer hatte sie bereits den ENNI Sportpark Rheinkamp neu gebaut, das Bettenkamper Meer und die Eissporthalle saniert und im Frühjahr 2017 das ENNI Aktivbad am Solimare eröffnet.

    Das Freibad am Solimare ist in den Ferien täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet.  Mehr Infos zu den Bädern der ENNI gibt es auf www.enni.de

    Lesen Sie alle News!